Aktuelles

Martin Brandl: Sanierung der Rheinbrücke bei Wörth Desaster war absehbar

15. August 2018
Der Landtagsabgeordnete Martin Brandl (CDU) sagt zur desaströsen Entwicklung bei der Sanierung der Rheinbrücke bei Wörth: „Die Rheinbrücke darf nicht zum Experimentierfeld werden. Ich mutmaße, dass es für das aktuell beabsichtigte Verfahren KEIN deutsches Referenzprojekt gibt und die Referenzprojekte in den Niederlanden nur unter mehrmonatiger Vollsperrung durchgeführt wurden. Das FDP-Verkehrsministerium in Rheinland-Pfalz hatte keine Zweifel am Sanierungsverfahren und sich für die Kritik nicht interessiert. Jetzt muss Schluss sein mit den Experimenten und der Intransparenz. Das Sanierungsverfahren für die Rheinbrücke braucht einen kompletten Neustart - pendlerfreundlich und solide!“

Weiterlesen

Martin Brandl: Amtsgerichts Germersheim in desolatem Zustand wann wird das Land endlich aktiv?

15. August 2018

„Zu einem funktionierenden Rechtsstaat gehört auch eine ordentlich ausgestattete Gerichtsbarkeit!“, ist der Landtagsabgeordneten Martin Brandl (CDU) überzeugt. „Das Amtsgericht Germersheim ist seit Jahren in einem desolaten Zustand, und das Land tut nichts dagegen.“

Weiterlesen

Martin Brandl: Umbau des Knotenpunktes Langenberg dringend, aber nicht absehbar

9. August 2018

Der Landtagsabgeordnete Martin Brandl (CDU) hat sich mit einer Kleinen Anfrage bei der Landesregierung nach den Fortschritten beim Umbau des Knotenpunktes Langenberg erkundigt. Aufgrund der vorhandenen Unfallhäufigkeit sei eine Dringlichkeit gegeben, so die Antwort der Landesregierung. Eine verlässliche Aussage über den möglichen Baubeginn oder die Fertigstellung sei noch nicht möglich.

Weiterlesen