Lebensqualität

Zur Lebensqualität gehören viele Bausteine, die für jeden Menschen ganz individuell sind.  Manche davon kann die Politik beeinflussen, und dort arbeite ich für Sie.
Auch eine gute Bildung, Wirtschaft und Arbeitsplätze sowie gut ausgebaute Infrastruktur gehören dazu – meine Aktivitäten in diesen Bereichen können Sie dort nachlesen.

Der Kreis Germersheim ist geprägt von wunderbaren Naturlandschaften wie den Rheinauen oder dem Bienwald. Diese mit Fachwissen und Sorgfalt zu erhalten, ist von großer Bedeutung für die Lebensqualität in der Region. 
 
Das Freizeitangebot ist vielfältig: Neben der Erholung im Grünen zu Fuß, per Fahrrad oder beim Sport ist das Angebot der Vereine riesig. Regelmäßige Angebote bieten sich an für eine erfüllende Freizeitgestaltung, viele Feste, Veranstaltungen und Attraktionen übers ganze Jahr bieten Abwechslung und besondere Erlebnisse. Hier lohnt es sich zu leben!
 
Die Bekämpfung der Schnaken trägt auch erheblich zu unserer guten Lebensqualität im Kreis Germersheim bei. Die Arbeit der KABS (kommunale Aktionsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage) ist dafür unersetzlich.
 
Rheinland-Pfalz und insbesondere auch unser Kreis sind stark geprägt durch das große ehrenamtliche Engagement der Menschen, die hier leben. Ohne diesen großartigen freiwilligen Einsatz wären viele Strukturen gar nicht möglich. Ehrenamtlicher Einsatz muss eine hohe gesellschaftliche Anerkennung finden. Ich habe großen Respekt vor Menschen, die sich für andere einsetzen. Die vielfältige Vereinslandschaft in unserer Heimat ist auch ein Zeichen für ein gutes Miteinander – auch das zeichnet unsere Region aus. 
 
In meiner Freizeit engagiere ich mich gern für Projekte und Aufgaben, die mir wichtig sind. Seit 2012 bin ich stellvertretender Hauptvorsitzender des Pfälzerwaldvereins. Ich bin davon überzeugt, dass der Pfälzerwald hervorragende Möglichkeiten zur Naherholung bietet, die wir mit ehrenamtlichem Einsatz für viele Menschen erlebbar machen können.
 
Demographische Veränderungen bringen große Herausforderungen mit sich. In Mainz habe ich mich für die Einrichtung einer Pflegekammer eingesetzt. Sie wird helfen, Qualität und Bedeutung der Pflege zu festigen. Vor Ort habe ich zahlreiche Einrichtungen der Pflege besucht, manche bereits mehrfach. Nur im direkten Gespräch kann ich erfahren, welche Belange am dringlichsten sind und von der Politik umgesetzt werden müssen. Auch im Alter muss eine gute Wohn- und Versorgungssituation gegeben sein.
 
Ich setze mich für eine praktische und selbstverständliche Integration ein. Menschen mit Migrationshintergrund, Menschen mit Beeinträchtigungen, alle die hier leben, gehören selbstverständlich zu unserer Gesellschaft. Das bedeutet auch, dort wo es hilfreich ist, eine besondere Unterstützung zu gewährleisten – bei der Förderung von Spracherwerb, sozialen Kompetenzen oder besonderen Bedürfnissen beim Lernen, Arbeiten und Leben. Wenn es mir möglich ist, engagiere ich mich als Schulpate bei der Aktion Schule ohne Rassismus, werbe durch einen Arbeitseinsatz für die Tafeln oder besuche gemeinsame deutsch-französische Veranstaltungen.
 Meine Themen Lebensqualitt
Auch die Sicherheit gehört zur Lebensqualität. Immer wieder besuche ich die Polizeidienststellen im Kreis und arbeite in Mainz für die Sicherheit hier im Kreis. Ich setze mich für eine bessere Ausstattung der Polizei ein; derzeit bereitet mir die Zahl von Einbruchsdelikten in unserer an sich ruhigen Region Sorge. Außerdem habe mich gerne für den Erhalt der Polizeipuppenbühne zur frühen Sicherheitsbildung der Kinder eingesetzt.
 
Eine gute Verkehrsinfrastruktur ist wichtig. Dazu gehört in jedem Fall ein funktionierender Lärmschutz, sowohl beim Straßen- als auch beim Schienenverkehr. Die Bahnlinien in unserer Region, teils in Siebzigerjahren des 19. Jahrhunderts gebaut, führen oft dicht an der Wohnbebauung vorbei. Dies ist bei modernen, geräuscharmen Stadtbahnen meist unproblematisch, massiv erhöhter Güterverkehr allerdings wäre eine unzumutbare Belastung unserer Einwohnerinnen und Einwohner.
 
Perspektiven: Natürlich sind die Perspektiven für eine gute Lebensqualität in unserer Region prächtig. Bei Themen und politischen Entscheidungen, die Einfluss auf die Lebensqualität haben, werde ich mich auch weiterhin für eine gute Zukunft einsetzen: Wertschätzung des Ehrenamtes, Wohnformen, Zusammenhalt der Generationen, Integration und Naherholung sind nur wenige Beispiele dafür. Da die Sicherheit unserer Bevölkerung ist ein wichtiger Aspekt der Lebensqualität ist, braucht unsere Polizei eine gute personelle, räumliche und finanzielle Ausstattung. Nutzen wir die Chancen für den Erhalt und Ausbau der Lebensqualität in unserer Region mit Vernunft, Weitsicht und Leidenschaft für unsere Heimat!