Martin Brandl: Unterrichtsausfall im Kreis Germersheim bedroht auch weiterhin den Bildungserfolg

14. Februar 2017

„Das erste Schulhalbjahr ist vorbei, aber der Unterrichtsausfall ist immer noch erschreckend hoch“, erklärt der CDU-Abgeordnete Martin Brandl. „Auch wenn Ministerin Hubig von guter Unterrichtsversorgung spricht - die Realität sieht anders aus. Landesweit fallen jede Woche an allen rheinland-pfälzischen Schulen rund 15.000 Unterrichtsstunden aus.“ erklärt Brandl. Der kurzfristige Unterrichtsausfall durch Krankheiten, Klassenfahrten und Konferenzen komme zusätzlich noch hinzu.

Weiterlesen

Gebhart und Brandl zur Geburtshilfe in Kandel

6. Februar 2017

Der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart und der Landtagsabgeordnete Martin Brandl (beide CDU) bedauern, dass die Geburtshilfe am Kandeler Krankenhaus geschlossen wird. „Wie uns heute durch den Regionalgeschäftsführer der Asklepios Kliniken mitgeteilt wurde, soll zu Ende Februar die Abteilung geschlossen werden.“

Weiterlesen

Martin Brandl: Grundschule Büchelberg erhalten

1. Februar 2017

„Die Grundschule in Büchelberg muss erhalten werden“, sind der Landtagsabgeordnete Martin Brandl und der Büchelberger Ortsvorsteher Klaus Rinnert (beide CDU) überzeugt. Die Grundschule vor Ort trage wesentlich zur Attraktivität Büchelbergs als Wohngemeinde bei.

Weiterlesen

Gebhart und Brandl kritisieren Stadtbahnbetreiber

20. Dezember 2016

Der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart und der Landtagsabgeordnete Martin Brandl (beide CDU) kritisieren weiter den Betreiber der Stadtbahn AVG wegen der Verspätungen auf der Strecke von Germersheim nach Karlsruhe. Nachdem die AVG im November dem Kreis Germersheim von 45 fehlenden Zugführern als Grund für Ausfälle und Verspätungen berichtete, hatten sich die Abgeordneten zum wiederholten Male an die AVG gewendet und Aufklärung gefordert. Bereits in der Vergangenheit sagte die AVG mehrfach zeitnahe Lösungen der Probleme zu. So wurde etwa Ende 2015 mitgeteilt, dass der Bestand an Fahrzeugführern zum Ende des 1. Quartals 2016 ausgeglichen sein werde.

Weiterlesen

Thomas Gebhart und Martin Brandl wenden sich gegen Auwald-Pläne des Landes

16. Dezember 2016

Der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart und der Landtagsabgeordnete Martin Brandl (beide CDU) üben weiter Kritik an den Plänen des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums für den Auwald entlang des Rheins. Die Ministerin plant, 940 Hektar Staatswald am pfälzischen Rheinufer sich selbst zu überlassen. Der Wald soll aus der nachhaltigen Nutzung herausgenommen werden. Gebhart und Brandl sehen dieses Vorhaben nach wie vor außerordentlich kritisch. In einem Brief an Umweltministerin Höfken hatten die beiden Politiker gefordert, die Pläne zu überdenken. Die nun vorliegende Antwort der Ministerin kann die Bedenken Gebharts und Brandls jedoch nicht ausräumen.

Weiterlesen

Martin Brandl: Radwegeverbindung zur Rheinbrücke unverzichtbar

13. Dezember 2016

Für den Landtagsabgeordneten Martin Brandl (CDU) ist klar: Ein gutes Radwegenetz ist für die Region unverzichtbar. Es spielt sowohl für Einheimische auf dem Weg zur Arbeit und zu Zielen der Naherholung als auch für erholungsuchende Gäste eine wichtige Rolle. Unklar ist hier momentan die Zuwegung zur Rheinbrücke beim Bau der zweiten Rheinbrücke und die Trassenführung über die Hafenstraße am Wörther Hafen.

Weiterlesen

Brandl, Schneider und Gebhart: Noch viele Fragen offen bei Geothermie-Vorhaben bei Bellheim / Lustadt / Germersheim

9. Dezember 2016

„Es sind noch viele Fragen offen beim Geothermie-Projekt der „Deutschen Erdwärme“ im Wald zwischen Lustadt, Germersheim und Bellheim“, stellen die Landtagsabgeordneten Martin Brandl und Christine Schneider sowie Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart (alle CDU) in Abstimmung mit den Vorsitzenden der Gemeinde- und Stadtratsfraktionen der CDU in den betroffenen Kommunen, fest. Diese müssten geklärt werden, bevor die Gemeinden sich auf ein weiteres Geothermie-Abenteuer in der Südpfalz einlassen können, so die Empfehlung der Abgeordneten.

Weiterlesen

Martin Brandl MdL: Bund stuft zweite Rheinbrücke vordringlich ein

6. Dezember 2016

Am Freitag hat der Deutsche Bundestag die Ausbaugesetze zum Bundesverkehrswegeplan 2030 verabschiedet. Das Projekt zweite Rheinbrücke befindet sich in der Kategorie des Vordringlichen Bedarfes. Damit wurde diesem Projekt die höchstmögliche Priorität bei der Realisierung der bundesweit geplanten Infrastrukturprojekte in den kommenden 15 Jahren eingeräumt. „Der neue Bundesverkehrswegeplan setzt wichtige Akzente in der Südpfalz“, sagt Landtagsabgeordneter Martin Brand mit großer Freude. „Dass das Projekt zweite Rheinbrücke im neuen Bundesverkehrswegeplan so hoch eingestuft wurde, beweist, wie wichtig eine leistungsfähige Infrastruktur für die Entwicklung der Region ist.“

Weiterlesen

Martin Brandl: Jetzt für Schülerlandtag 2017 bewerben

1. Dezember 2016

Der Landtagsabgeordnete Martin Brandl (CDU) macht die zehnten Klassen auf den Schülerlandtag 2017 aufmerksam, der am 9. Mai stattfindet. „Die Veranstaltung ist hervorragend geeignet, um das Interesse junger Menschen an Politik zu wecken und zu fördern; ich kann eine Bewerbung für den Schülerlandtag sehr empfehlen“, so Brandl.
Weiterlesen

Brandl und Gebhart: Auch Baden-Württemberg will Planung zur zweiten Rheinbrücke im Sommer 2017 abschließen

25. November 2016

Wie dem südpfälzischen Bundestagsabgeordneten Dr. Thomas Gebhart und dem Landtagsabgeordneten Martin Brandl (beide CDU) in einem Antwortschreiben mitgeteilt wird, plant die Landesregierung Baden-Württemberg, im Sommer 2017 das laufende Planfeststellungsverfahren zur zweiten Rheinbrücke abzuschließen. Ähnlich hatte sich vor wenigen Tagen die rheinland-pfälzische Landesregierung geäußert.

Weiterlesen

Brandl, Schneider, Gebhart: Land darf Berufsbildende Schulen nicht weiter sträflich vernachlässigen

9. November 2016

Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Martin Brandl und Christine Schneider und des Bundestagsabgeordneten Dr. Thomas Gebhart (alle CDU) fand ein Gespräch zur Krise in der Unterrichtsversorgung der Berufsbildenden Schulen (BBS) in der Südpfalz statt. Teilnehmer waren Vertreter der Berufsbildenden Schulen in der Südpfalz, Lehrer sowie Innungsobermeister aus der Südpfalz.

Weiterlesen