Martin Brandl: Keine Calciumchlorid-Pipeline in den Rhein!

8. Januar 2015

Scharf verurteilt der Landtagsabgeordnete Martin Brandl (CDU) das Ansinnen eines belgisch-US-amerikanischen Konsortiums mit Firmensitz in Lothringen, große Mengen Calciumchlorid in den Rhein einzuleiten. Mittels Pipeline sollen jährlich bis zu 990.000 Tonnen des Salzes eingeleitet werden. Mit einer Kleinen Anfrage hat Brandl die Haltung der Landesregierung dazu erfragt.

Weiter lesen

Martin Brandl: Möglicher Bahnlärm durch Güterverkehr muss geklärt werden

6. Januar 2015

„Die mögliche Belastung durch verstärkten Güterverkehr auf der Strecke Wörth – Germersheim – Ludwigshafen muss geklärt werden“, sagt der Landtagsabgeordnete Martin Brandl (CDU). Er hatte sich an den Konzernbevollmächtigten der Deutschen Bahn gewandt, um den Sachstand bei den Untersuchungen zu neuen Güterverkehrsstrecken zu erfahren.

Weiter lesen